Nachruf für Stefan – Shadowkeeper – Yasinai

Liebe Morgenrötler!

Ich denke, ich kann sagen, dass wir unsere Gilde als etwas Besonderes empfinden. Sie ist deshalb so besonders, weil Ihr alle sie dazu macht.

Einer von uns, der für uns alle sehr wichtig war und auch etwas ganz Besonderes, kann nun nicht mehr mit uns spielen. Es ist sicher der traurigste Moment in der Geschichte unserer Gilde, denn wir haben nicht einfach nur ein Mitglied, wir haben einen wertvollen Menschen verloren.

Stefan ist ein langjähriger Weggefährte gewesen. Er war nicht nur ein Mitspieler, er war Freund, Mentor, Motivator und Führer.
Im Spiel kannte man ihn unter Shadowkeeper, Yasinai oder Gorgon. Er war immer freundlich und hilfsbereit und bereit, sein letztes Epic für jemand anderen zu geben.
Wie im Spiel haben wir ihn auch im echten Leben kennen gelernt.
Am 16. November ist er viel zu jung gestorben und er hinterlässt in uns eine große Lücke.

Diese Seite wurde für Stefan, aber auch für uns erstellt. Sicherlich braucht es diese Seite nicht, um uns an ihn zu erinnern, aber vielleicht hilft sie ein bisschen bei unserer Trauer.

Sie ist ein wenig ein Denkmal, das wir ihm und uns geben möchten.

Großen Dank an die Familie, die uns ein paar Photos zur Verfügung gestellt hat, die wir hier zeigen dürfen.

Jeder der möchte, kann hier gerne persönliche Worte hinterlassen.

Wir danken Stefan für die schönen, aufregenden, unterhaltsamen und verrückten Jahre, die wir mit ihm verbringen durften.
Morgenrot & Freunde

 

Stefan        Stefan

Stefan       Stefan

 

______________________________

Lieber Stefan / lieber Keeper!

Ich weiß, dort, wo Du hingegangen bist, gibt es leider keinen Internet-Zugang. Es wäre sicher eine gute Idee, das zu ändern, doch so was braucht leider Zeit und wahrscheinlich ist es auch technisch nicht machbar. Aber ich hoffe sehr, Du schaust uns ab und an über die Schulter und knuffst uns als mal. Zum Beispiel mich, wenn ich mal wieder in einem ‚Kreis‘ stehen bleibe. Oder einfach nur Unfug anstelle. Na, Du weißt schon… Und Du bist sicher auch der Ansicht, dass ich für Dich jetzt mit Unfug anstellen darf und muss. 🙂

Wie oft hast Du mir geholfen, mit Pets, mit Material, mit Kampfeskraft und mit guten Ratschlägen. Wie oft (und doch viel zu wenig) haben wir früher und in den letzten Wochen wieder im TS abends lange getratscht.

Dein Fortgang wird bei uns eine Leere hinterlassen, gegen die der Krater von Dalaran ein Golfloch ist.

Ich vermisse Dich! Aber ich hoffe, dass wir uns irgendwann wiedersehen werden. Bis dahin und darüber hinaus wirst Du immer ein Mitglied von Morgenrot sein!

Ich erhebe meine ganzen Manakekse auf Dich!

Pass auf Dich auf!

In tiefer Freundschaft, Ora

______________________________

 

2 Gedanken zu „Nachruf für Stefan – Shadowkeeper – Yasinai

  1. Liebe Gilde, liebe Freunde,

    ich versuche, sofern es möglich ist, täglich einen Blick auf unsere Webseite zu werfen. Doch was ich eben lesen musste hat etwas in mir ausgelöst was ich nicht in Worte fassen kann. Ich habe mich vor einigen Wochen sehr gefreut als der alte Kern sich nach langer Zeit wieder zusammengefunden hat. Sie waren alle wieder da: Lemo, Mo, Anco, Keeper, Fry etc.
    Es war grandios euch alle wieder im Teamspeak zu hören. Ich fühlte mich in alte, vor allem schöne Zeiten zurückversetzt. Und jetzt so etwas. Ich kann es weder glauben noch in Worte fassen. Stefan soll nicht mehr da sein? Vieles wurde schon geschrieben, ich kann mich nur anschließen. Ich versuche mich gerade an die persönlichen und auch lustigen Momente mit ihm zu erinnern. Es gab über die Jahre so viele. Wir haben uns über Musik unterhalten, über Konzerte. Stefan erklärte mir damals welche Verzauberungen für meinen Magier die besten sind. Ich erinnere mich an unsere PVP Kämpfe Samstagvormittag um 10 Uhr. Als ich damals meine PVP Waffe für meinen Krieger bauen wollte hat er mich massiv mit Materialien unterstützt und damit auf viel Gold durch das AH verzichtet. Isoliert sind das alles nur Kleinigkeiten, fast nicht erwähnenswert. In der Summe haben aber diese vielen kleinen Teile Beziehung zu Stefan ausgemacht. Ich kann nicht behaupten, dass ich ihn als Menschen komplett kennengelernt habe. Doch der Teil denn ich kannte war einfach großartig: Hilfsbereit, zuvorkommend, nett, humorvoll, großzügig sind Eigenschaften die ich mit ihm verbunden habe und immer verbinden werde.

    Ich bin unendlich traurig, dass ich in der letzten Zeit nicht online sein konnte (Umzug, Arbeit, kein Internet). Dennoch bin ich glücklich, dass wir vor kurzem die Gelegenheit hatten noch einmal zusammen zu spielen. Ich konnte nicht mit Stefan (Headset war bereits im Karton verpackt) reden aber ich konnte Ihm zuhören. Das war ein toller Augenblick da wir in alter Morgenrot-Besetzung nach Jahren wieder zusammen gespielt haben. Ich war sogar ein wenig aufgeregt. Nun hat dieser eine Abend eine ganz andere Bedeutung bekommen. Umso mehr hat er sich seit heute fest in mein Gedächtnis gebrannt.

    Stefan, ich werde vermutlich jedes Mal an dich denken wenn ich mich bei WOW einloggen werde. Ich werde versuchen zu lächeln auch wenn mir das in diesem Augenblick nicht gelingen will. Du warst ein fester Teil meiner World of Warcraft. Du wirst mir fehlen. Aus Erfahrung weiß ich, dass es mit der Zeit besser werden wird. Der Alltag kehrt zurück. Dennoch werde ich bzw. werden wir dich niemals vergessen. Wir werden trauern, wir werden über dich reden und irgendwann werden wir auf eine bestimmte Art wieder mit dir gemeinsam lachen. Ich hoffe dir geht es gut.

    Deiner Familie und deinen Freunden wünsche ich in den kommenden Tagen ganz viel Kraft und Stärke.
    Es fällt mir schwer die Worte zu finden die ich bräuchte um all das zu beschreiben. Liebe Morgenrötler, ich hoffe ich finde bald wieder die Zeit um etwas mit euch zu spielen. Spätestens im Dezember sollte es ruhiger werden. Ich vermisse euch mehr denn je.

    Liebe Grüße

    Christian

  2. Fassungslos und in Tränen aufgelöst sitze ich vor meinem Pc und weiss nicht wie ich auf die Nachricht reagieren soll, dass ein lieber Mensch und Mitspieler für immer gegangen ist.
    Shadowkeeper war immer mein Stef, der mir so oft geholfen hat. In all den Jahren – auch wenn man nicht mehr in einer Gilde war, ist der Kontakt nie abgerissen.
    Im Moment gehen mir die Bilder durch den Kopf: das erste Kennenlernen damals in Stranglethorn gemeinsam mit seinem Bruder. Durch Zufall die gleichen Quests gehabt und wir haben uns zusammengeschlossen. Traurig bin ich auch, dass ich so einen lieben Menschen nie rl kennenlernen durfte. Die Vorstellung, dass sein Tod so unnötig war macht mich fassungslos und wütend. Ich frage mich wirklich, was das für Ärzte sind …

    Lieber Stef – ich wünsche Deiner Familie viel Kraft und hoffe, dass wir uns irgendwann am Ende des Regenbogens wiedersehen!

    Hdl Mooni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.